Eventbericht: Ferienprogramm am AKI Nürnberg, Star Wars Tage

Ein Betreuer des Aktivspielplatzes NUE am Wöhrder See stellte auf unserem Vereinsabend seine Idee vor, Star Wars Tage im Ferienprogramm zu organisieren. Er fragte uns nach tatkräftiger Unterstützung und wir sind gerne gekommen, um der Idee des Betreuers noch den letzten Schliff zu geben.

Bei Ankunft auf dem AKI stellten wir fest, dass schon fleißig R2D2s aus Kosmetikmülleimern gebastelt wurden, dazu noch selbst gemachte Kostüme und jede Menge tolle Lichtschwerter, die sogar beleuchtet waren.

Nach einer kleinen Stärkung haben wir uns in unsere Kostüme geworfen und trafen auf dem Außengelände die Kindermeute an, die uns schon mit Spannung erwartet hatte. Wir wurden mit großen Augen empfangen, zeigten in einem Kreis unsere Kostüme und wurden danach sofort in die ersten Lichtschwertkämpfe verwickelt. Die durchgeführte Lichtschwertschule und die Nerfakademie sind ebenfalls mit Begeisterung angenommen worden. Nach der ersten Beschnupperung haben uns die Kinder mit Fragen nach Star Wars und unseren Kostümen nur so gelöchert. Auch das Anfassen der Kostüme war heute erlaubt, was die Kinder auch ganz neugierig gemacht haben. Einmal ein Lichtschwert der Großen halten war ebenfalls der Hit.

Die Zeit ging viel zu schnell vorbei und am Ende des Tages bekamen alle nach einem kleinen Kampf mit Lord Vader eine Urkunde. Die Meute war ziemlich erledigt und wir…? Wir auch ein bisschen, aber schön war’s. Vielen Dank an die Betreuer für die nette Verpflegung.

Eventbericht: Sportwagen Charity, Nürnberg

MitFAHREN, MitERLEBEN, MitHELFEN

Das ist das Motto der 4. Sportwagencharity im Ofenwerk in Nürnberg, zu der wir bereits das zweite Mal eingeladen wurden, um eines der heißesten Sportwagenevents in Nürnberg mit zu umrahmen.

Wenn es darum geht, Geld für einen guten Zweck zu sammeln ist der SWFN gerne dabei. Wir mischten uns mit unseren Kostümen unter die Gäste, machten viele Fotos mit den Besuchern, schauten uns die tollen Autos an und hatten einen sehr angenehmen Troop. Mit uns unterhielten noch andere Walking Acts, Grid Girls und Musiker die Sportwagenfans.

Als VIP-Gast gab sich diesmal Marco Wittmann die Ehre, der sich auch bei den Ausfahrten zu Gunsten schwerkranker und benachteiligter Kinder mit seinem eigenen Flitzer unter die mehr als 150 Sportwagen einreihte, um kleinen und großen Mitfahrern ein unvergessliches Erlebnis zu bescheren. Die Begeisterung der Kinder über einen Platz in den modernen und Oldtimer Sportwagen auf dem Beifahrersitz stand ihnen ins Gesicht geschrieben.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und bei einer großen Tombola gab es viele tolle Preise zu gewinnen. Danke an unsere Sponsoren, die hier dieses großartige Event mit Preisen unterstützt haben. Die Gäste waren in Geberlaune, die Mitfahrtickets für die zweite Ausfahrt waren schnell verkauft und so konnte am Ende des Tages der Verein Spotwagencharity e.V. eine Spendensumme von satten 35.000,- Euro vermelden, die mehreren Einrichtungen, u.a. der Cnopf’schen Kinderklinik und einem Inklusionsprojekt des 1.FCN zu Gute kommen werden.

Eventbericht: Sommerfest Gymnasium Oberasbach

Auch dieses Jahr wurde der SWFN wieder vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Oberasbach eingeladen am Sommerfest teilzunehmen.

Selbstverständlich kamen wir und haben unseren Fotopoint und Kostümträger dabei gehabt.

Viele Fotos wurden gemacht und viele glückliche Gäste hatten sich mit uns über das Thema Star Wars unterhalten.

Das Fest wurde musikalisch durch die Band Saitenspinner untermalt.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn wir wieder kommen dürfen.

Eventbericht: Star Varia | 06.07.2019

Zum dritten Mal fand in Furth im Wald die Star Varia statt. Wie auch bei der NFC ist das Motto hier „von Fans – für Fans“ und so wundert es nicht, dass diverse Fan Gruppen ihre Stände aufbauten, um Jung und Alt zu unterhalten. Besondere Highlights waren für mich dabei der Nachbau des Stargates mit DHD und sogar ein kleines ZPM stand vor dem Tor herum. Aber auch Thors Hammer, der nur von einem würdigen aus dem Block gehoben werden konnte hat für große Erheiterung gesorgt. Lustig war auch, dass gleich zwei R2 Einheiten ihr Unwesen auf dem Gelände getrieben haben und Wasser auf Klein und Groß gespritzt haben. Nicht zuletzt gab es für alle Kostümträger auch die Gelegenheit sich mit dem neuen High-Tech Drachen – mit 4,5 m Höhe und 15,5 m Länge immerhin der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt – zu fotographieren. An unserem eigenen kleinen Stand konnte man sich in der Nerf Academy beim Droiden abschießen üben und schöne Preise gewinnen.


Außerem wurden in einem Kostümwettbewerb wurden die besten selbstgemachten Cosplays in den Kategorien SciFi und Fantasy prämiert. Für Unterhaltung sorgten Lichtschwertshows der Jedi Academy Cham und der Lightsaber Battleshow Gruppe aus Wien, sowie eine Waffendemonstration des Wilden Haufens. Neben all dem Spaß sollte aber natürlich auch der gemeinnützige Zweck nicht vergessen werden, schließlich geht der ganze Erlös an die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern e.V. Allein bei der Versteigerung kamen fast 1.000 € für den guten Zweck zusammen. So wurde ein Jedi Kostüm von Lothars Sternenwelt, ein Lichtschwert von Günther Engel und ein mittelalterliches Schwert des Wilden Haufens versteigert.

Eventbericht: Kirchweih Burk | 07.07.2019

Letzten Sonntag haben wir eine kleine Abordnung nach Burk bei Ansbach gesendet, um der dortigen Dorf Kirchweih ein wenig intergalaktisches Flair zu verleihen. Unser Wookie – in Begleitung eines Mausdroiden hat für besondere Begeisterung bei Klein und Groß gesorgt. So mancher fürchtete sich zu Beginn von unserem gruseligem Jawa – doch am Ende war wieder alles gut. Dank der großzügigen Spenden der Firma Eulenspiegel konnten auch hier wieder einige Kinder in glitzernde Einhörner, pinke Kätzchen oder gefürchtete Sturmtruppler verwandelt werden.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Manee für die Einladung und das leckere Essen. Auch das wichtige ist an diesem Tag nicht zu kurz gekommen. Wir haben ordentlich Spenden für ein Kinderheim in Thailand gesammelt, für das sich Manee besonders engagiert – hier auch nochmal ein Dank an alle Spender.