SWFN Poträt im Frankenfernsehen 22.09.2019

Für die Sendung am kommenden Sonntag (22.09.2019) haben sich die Star Wars Fans Nürnberg in ihre besten Kostüme geworfen – was sie und andere Fans so fasziniert am „Krieg der Sterne“ ergründen unsere Autoren Stefan Gnad & Robert Lohner…

Titel: Jäger, Sammler, Sternenkrieger – Die Star Wars Fans Nürnberg

Sonntag, 22. September um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen

Wiederholung: Sonntag, 06. Oktober um 19, 21 und 23 Uhr auf Franken Fernsehen

Livestream: www.frankenfernsehen.tv/livestream

Autoren: Stefan Gnad & Robert Lohner
Kamera: Andreas Holzmüller

Zum Inhalt:

Darth Vader im Supermarkt, Sturmtruppen im Eiscafé, Kopfgeldjäger vor der Fürther Stadthalle – wenn die bekannten Figuren aus dem „Krieg der Sterne“ plötzlich mitten im fränkischen Alltag auftauchen, dann stecken meist die Star Wars Fans Nürnberg e.V. dahinter. Mit weit über 100 Mitgliedern ist der SWFN einer der größten Fanclubs Deutschlands. Hier treffen sich Fans, für die die Science-Fiction-Saga mehr ist als nur ein Kinofilm. Die Mitglieder sammeln alles, was mit der Kult-Filmreihe zu tun hat: Bücher und DVDs, T-Shirts, Poster, Figuren und Spielzeug. Und: Sie schlüpfen selbst in die Kostüme ihrer Helden.

Unsere Autoren Stefan Gnad & Robert Lohner haben zusammen mit Kameramann Andreas Holzmüller die fränkischen Sternenkrieger bei ihren regelmäßigen Wochenend-Aktionen begleitet – und bei ihrer eigenen Convention in der Fürther Stadthalle besucht. Solche Events begeistern nicht nur Fans aller Altersklassen, sondern haben auch eine handfeste soziale Komponente…

Stars of the Galaxy

Zugegeben, wenn wir über unsere Ausstellung sprechen, dann geraten wir ins Schwärmen. Auch wenn viele Details vor allem etwas für Kenner und Sammler sind, wie die lebensgroßen Filmfiguren, die Premium Format 1:4-Sammler-Figuren der Firma Sideshow oder die 1:6 Figuren der Firma Hot Toys, so gibt es auch unendlich viele Exponate, die auch Kinder faszinieren, wie zum Beispiel Han Solo in Karbonit eingefroren oder unsere limitierten Lego-Modelle – darunter ein 3,20 langer Sternenzerstörer bestehend aus 400 000 einzelnen Teilen.

Laserschwert- und Waffenrepliken aus den Star Wars-Filmen, Raumschiffmodelle der Firmen Master Replica und Attakus und verschieden große, detailreiche Dioramen, wie auch Making-of Dioramen in 1:18 von Maxx Replicas oder unsere handgearbeiteten Prototypen zählen zu unseren Highlights. Besonders stolz sind wir auf die Schlacht auf dem Eisplaneten Hoth, die im umgebauten Becken des ehemaligen Kaiserbades über einen Zeitraum von 6 Monaten nachgebaut wurde. Star des Hoth-Dioramas ist natürlich der AT-AT (All Terrain Armored Transporter) mit einer Länge von 5,80 Metern und einer Höhe von 4,50 Metern. Dieses Modell wurde 1999 für die Premiere der STAR WARS „Special Edition“ gebaut und ist als Promotionexponat durch die ganze Welt gereist, bis es dann 2007 den Weg in unsere Ausstellung fand.

Er darf natürlich auch nicht fehlen: Unser C-3PO Animatronic ist eine lebensgroße Figur mit Beleuchtung, Sound und computergesteuerten Bewegungsabläufen. Sie besitzt sehr viele Details und ist 1:1 dem C-3PO aus Episode V nachempfunden. Ja und dann ist da ja noch die eine Frage, die natürlich über allem steht: In der lebensgroß nachgestellten Szene „Who shot first?“ könnt ihr Han Solo sein und euch mit seinem Blaster beim Schießen auf Greedo fotografieren lassen.

 

Spielwarenmesse Nürnberg 2019 – Zu Gast bei Freunden

Es war uns eine Freude wie auch schon die letzten Jahre Hasbro – langjähriger treuer Unterstützer des Vereins und der NFC – auf der Spielwarenmesse zu unterstützen. Hasbro unterstütze uns zum Beispiel großzügig mit Sachpreisen für das Sommerfest des Klabautermann e.V..
In zweier Gruppen konnten alle fünf Tage der Spielwarenmesse mit unseren tollen Kostümen für Besucher des Hasbro Stands aufregend gestaltet werden. Es wurde wieder für viele Fotos posiert und so manch Besucher konnte seinen Augen kaum glauben. Besonders der Besuch des Dunklen Lords höchstpersönlich zog am Sonntag alle Blicke auf sich. Das charakteristische Atmen war schon von weitem zu hören und so strömten die Besucher herbei um Fotos zu machen. Doch dieses Jahr waren zum ersten Mal nicht nur Star Wars, sondern auch Marvel Kostüme mit am Start – und so begeisterten auch unser Thor, Captain America und Doctor Strange mit Mantis und Black Widow die Besucher.

Wir bedanken uns bei Hasbro für die gute Zusammenarbeit und hoffen das diese noch lange andauert.

Text : Micha B.

Eventbericht: Weiherfest


Am 17. August war es endlich soweit – das alljährliche Weiherfest des SWFN stand endlich vor der Tür! Nach all den aufregenden und zahlreichen Troops und Vorbereitungen für die anstehende Noris Force Con 5 waren die Mitglieder des Vereins zahlreich erschienen um ein rauschendes, drei-tägiges Fest gemeinsam zu feiern.
Fleißige Hände hatten am Donnerstag das Partyzelt aufgebaut, Tische und Bänke herbeigefahren und aufgestellt, Getränke kaltgestellt und für ausreichend weitere Verpflegung gesorgt. Die heißen Temperaturen brachten alle kräftig zum schwitzen und so wurde sich regelmäßig im nahegelegenen Naturfreibad abgekühlt.

Am ereignisreichsten gestaltet sich meistens der Samstag, wenn die meisten der Vereinsmitglieder sich am Weiher in Langenzenn einfinden und gemeinsam das traditionelle Spanferkel vertilgen. Bei gutem Bier und lauter Musik wird gefeiert, gelacht, gewitzelt und getanzt. Alte und neue Mitglieder tauschen sich aus, man lernt sich noch besser kennen, trifft alte Bekannte wieder und vertieft bestehende Freundschaften. Diesen schönen Rahmen ließ sich auch Hanne Henke, Vorsitzende unseres diesjährigen Spendenpartners, dem Klabautermann e.V., nicht entgehen und kam auf Speiß und Trank vorbei. Sie bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern recht herzlich, die so viel Zeit und Arbeit, Schweiß und Nerven in die Planung der anstehenden Con stecken, und versicherte, dass sie sich alle wahnsinnig auf September freuen würden!




Zu später Stunde ließen es sich einige nicht nehmen und machten nochmal einen Abstecher zum Naturfreibad, um die letzte Hitze aus den Körpern zu verbannen
Einige Hartgesottene hielten sich noch bis tief in die Nacht am Lagerfeuer auf, bis es auch die letzten ins Zelt oder ins Auto verschlagen hatte. Man munkelt, einige schliefen sogar unter freiem Himmel

Wie es sich für ein solches Fest gehört, wurde am Sonntag noch gemeinsam aufgeräumt und abgebaut – auch wenn der ein oder andere noch nicht ganz fit war…

In diesem Sinne: Es war uns allen ein Fest, bis nächstes Jahr am Weiher in Langenzenn!

Text: Lisa S.